Fürmannalm Campanula glomerata
Blick von der Fürmannalm über die Gemeinde Anger und den Högl
Blick zur Nordflanke des Hochstaufens
Landesgrenzstein von 1738
abwärts mit Blick zum Untersberg
am Frillensee
Frillensee und Zwiesel
abwärts entlang des Frillenseebachs
Forsthaus Adlgaß
Hier ist immer was los... Adenostyles alliariae
Fürmannalm gleich wieder erreicht Auf zu neuen Wanderungen!

Fürmannalm - Frillensee - Adlgaß

Diese Wanderung führt von der Fürmannalm, die zur Gemeinde Anger gehört, zum kältesten See Deutschlands, den Frillensee, der im oberbayerischen Alpendorf Inzell liegt. Unterwegs hat man schöne Ausblicke über Anger und den Högl, zur Nordflanke des Hochstaufens und zum Untersberg. Der Frillensee liegt direkt am Zwiesel. Um den See führt ein Lehrpfad und abwärts entlang des Frillenseebaches der Inzeller Bergwald-Erlebnispfad zum Forsthaus Adlgaß.

Weg

Ausgangspunkt: Fürmannalm. Von dort geht es gut ausgeschildert Richtung Frillensee. Zunächst erreicht man nach einem Aufstieg eine kleine Moorlandschaft und einen alten Landesgrenzstein. Von hier hat man einen schönen Ausblick zum Hochstaufen. Immer weiter gemäß der Ausschilderung kommt man nach einigem Auf und Ab zum Frillensee und weiter abwärts zum Forsthaus Adlgaß. Über die Inzeller Höhe gelangt man über eine bequeme Forststraße wieder zurück zum Ausgangspunkt (ca. 16 km).

Wanderkarten

Ruhpolding - Inzell - Fritsch Wanderkarte

Ruhpolding, Wander - Radwegenetz - Inzell, Schneizlreuth, Bad Reichenhall-West, Sonntagshorn , Landesamt für Vermessung und Geoinformation Bayern

 

Aufnahmen: 08/2008, 06/2013


© 2002-2017 Petra und Peter Voigt - Aktualisierung: 18.08.2015