Los geht's. Betancuria
Hier entlang... Aufwärts auf dem GR 131
Fagonia cretica Lotus lancerottensis
Wegansichten vor der Degollada
del Marrubio
Blicke von der Passhöhe Richtung Antigua und Betancuria
Auf dem Kammweg
Ein Ausblick vom Tegú Blick zum Morro Janana
Mirador de Morro Velosa in Sichtweite Wegansicht
Hinauf auf den Morro Velosa Aussichtslokal auf dem Morro Velosa
Ein Ausblick Blick auf die Morro Velosa Statues
Eine Aussichts-plattform Wolken-verhangener Ausblick
Im Majada de la Perra Eine Staumauer
Betancuria gleich erreicht Prunus dulcis
Blick zur Kirche in Betancuria Klosterruine San Buenaventura

Betancuria - Mirador de Morro Velosa

Diese Wanderung von Betancuria zu dem beliebten Aussichtspunkt Mirador de Morro Velosa führt in die zentralen Berge auf Fuerteventura. Diesen Aussichtspunkt kann man auch auf kurzem Weg per Auto oder zu Fuß von den Morro Velosa Statues am Mirador de Guise y Ayose aus erreichen. Die hier vorgestellte Wanderung bietet aber auf dem Kammweg über den Tegú wunderschöne Blicke über Betancuria und den Osten Fuerteventuras Richtung Antigua.

Vom Mirador de Morro Velosa kann man theoretisch bis nach Lanzarote blicken, was uns allerdings nicht vergönnt war. Es war eine sehr abwechslungsreiche Tour mit vielen erspähten Pflanzen und grünen Berghängen.

Die Rundwanderung verläuft teilweise auf dem Fernwanderweg
GR 131.

Weg

Vom Start am südlichen Ortsausgang in Betancuria folgt man dem GR 131 Richtung Pájara aufwärts bis zur Degollada del Marrubio. Nun wird dem Kammweg nach links über den Tegú bis zum Mirador de Morro Velosa gefolgt.

Nach Besichtigung des Miradors wandert man zu einem beim Aufstieg passierten Wasserhäuschen zurück. Hier wird der Kammweg verlassen und es geht abwärts durch das Tal Majada de la Perra bis zum Ausgangspunkt der Wanderung in Betancuria (ca. 8 km).

Unsere aufgezeichnete Tour

Wanderkarte

Fuerteventura: Wander-, Bike-, Freizeit- und Straßenkarte, KOMPASS Karte

Wanderführer

Fuerteventura (R. Goetz), Rother Wanderführer, Bergverlag Rother

 

Aufnahmen: 03/2017


© 2002-2017 Petra und Peter Voigt - Aktualisierung: 16.04.2017