Volcán San Antonio
im Kraterkessel des San Antonios Blick zum Volcán Teneguía
Blick über den Roque Teneguía zur Playa Punta Larga Blick Richtung
Los Quemados
Weg zum Roque Teneguía San Antonio vom Roque Teneguía
am Roque Teneguía Gallotia galloti palmae
hinauf auf den Volcán Teneguía
Lavaansichten
  Lavabombe
Montaña del Mago Echium brevirame
aufwärts durch Weinberge,
im Hintergrund der Faro de Fuencaliente und
der Parque eólico

Volcán San Antonio und Tenegúa

Die im Inselsüden liegenden Vulkane San Antonio (Kratertiefe 104 m, Kraterrandhöhe 632 m, 3200 Jahre alt) und Tenegúa (Ausbruch 1971) gehören zu den jüngsten Vulkanen auf der Insel La Palma. Der Wanderweg führt durch verschiedene Weinanbaugebiete und Lavafelder und am Roque Tenegúa vorbei, in dessem Gebiet man Petroglyphen entdecken kann. Auf dem Weg hat man gute Ausblicke über den Südzipfel der Insel mit den Salinen am Faro de Fuencaliente und kann die Inseln La Gomera und El Hierro sehen.

In den Wanderführern wird vor dem Aufstieg auf den Volcán Tenegúa teilweise gewarnt, da es hier sehr stürmisch zugehen kann. Dies sollte man ernst nehmen. Wir waren im August hier und es war sehr windig und es regnete typisch kanarisch. Leider konnten wir nicht bis zur vordersten Spitze gehen.

Weg

Ausgangspunkt ist der Parkplatz am Besucherzentrum des Vulkans San Antonio am südlichen Ortsrand von Los Canarios.

Man geht zunächst auf den Kraterrand des San Antonios. Von dort hat man einen guten Überblick bis zur Küste. Hier kann man sich mit dem weiteren Wegverlauf bis hinunter zum Vulkan Tenegúa vertraut machen.

Jetzt geht es zurück zum Parkplatz und danach nach Westen etwas steil hinunter auf eine Piste, die von Los Quemados kommt. Auf ihr geht es nach links weiter bis man rechts auf einen Weg (Steinmännchen) zum Roque Tenegúa abbiegt. Danach geht man weiter Richtung einer Wasserleitung und an ihr entlang bis zum Fuß des Volcán Teneqúa. Nach dem Aufstieg geht man wieder zurück Richtung Osten durch Lavafelder bis zu der Piste. Jetzt weiter nach rechts am Montaña del Mago vorbei bis zu einer Pistenkreuzung und hier links durch ein Weinanbaugebiet steil hinauf in Richtung Los Canarios. Unterhalb des Pico de Tablas fast eben zum Ausgangspunkt zurück (ca. 8 km).

Wegskizze

Wanderkarte

La Palma, Walking Map, Freytag & Berndt Wanderkarten

Wanderführer

La Palma (K. u. A. Wolfsperger), Rother Wanderführer, Bergverlag Rother

 

Aufnahmen: 08/2006


© 2002-2017 Petra und Peter Voigt - Aktualisierung: 18.08.2015