Los geht's Richtung Hochwald. Blick zum Jeschken
hinauf zum Naturdenkmal Muschelsaal
Detail am Muschelsaal weiter entlang der Großen Felsengasse
Blick vom Aussichtspunkt Mönchskanzel auf Oybin
am Scharfenstein
Scharfenstein von Oybin Blick vom Scharfenstein auf den Hochwald und Oybin
abwärts vom Scharfenstein Naturdenkmal Brütende Henne
am Europakreuz auf dem Töpfer
Blick vom Töpfer Richtung Zittau und zum Braunkohletagebau bei Turoszów (Polen)
Naturdenkmal Felsentor auf dem Töpfer
Blick vom Felsentor Richtung Olbersdorf, Zittau und Böhmisches Mittelgebirge
an der Böhmischen Aussicht hinab nach Lückendorf

 

Lückendorf - Scharfenstein - Töpfer

Diese Wanderung in der Umgebung von Oybin gehört sicher zu den beliebtesten im Zittauer Gebirge. Man durchquert die Große und Kleine Felsengasse und hat von der Mönchskanzel und den Aussichtsfelsen Scharfenstein und Töpfer sehr schöne Ausblicke auf den Ort und die Burg Oybin, den Hochwald, die Gegend  um Olbersdorf und Zittau und zum Böhmischen Mittelgebirge. Außerdem passiert man verschiedene interessante Felsgebilde, so z.B. den Muschelsaal, die Brütende Henne oder das Felsentor auf dem Töpfer.

Unsere beschriebene Wanderung hat als Start- und Endpunkt den Luftkurort Lückendorf, einen Ortsteil der Gemeinde Oybin.

Weg

Lückendorf/Parkplatz am Kurhaus - über die Hochwaldstraße und einen Teil des Naturlehrpfades ausgeschildert über einen schönen Wiesenweg zum Hotel Hochwaldblick - von hier ausgeschildert über die Große Felsengasse zum Scharfenstein - weiter über die Kleine Felsengasse zum Töpfer - zurück über die  Böhmische Aussicht - Abstieg an der Böhmischen Aussicht - über Oberen Geldsteinweg zurück nach  Lückendorf (ca. 10 km)

Wanderkarte

Naturpark Zittauer Gebirge, Publicpress

Wanderführer

Oberlausitz - Zittauer und Lausitzer Gebirge (M. Schmid-Myszka), Rother Wanderführer, Bergverlag Rother

 

Aufnahmen: 09/2012

 

  

 

 

 

 


© 2002-2017 Petra und Peter Voigt - Aktualisierung: 06.10.2017