Start: Frauenplan mit Bachdenkmal Helltal - erster Blick zur Wartburg
vorbei am Prinzenteich Schillerlinde im Mariental
Mäander im Mariental Beginn der Land-grafenschlucht
in der Landgrafenschlucht
Landgrafen-schlucht erneuerungs-bedürftig
Blicke vom Drachenstein zu den Hörselbergen und über Mosbach
Jagdschloss Hohe Sonne 2009... entlang des Rennsteiges
Ein kleiner Abstecher zu den Veilchenbergen...
...mit Blick auf die Wartburg Stein an der Wegkreuzung Krumme Kahre
Steinkreuz an der Wilden Sau ein Knöpfelsteich
Eingang zur Drachenschlucht wieder im Mariental

 

Eisenach - Drachenstein - Wilde Sau

Die Wanderung im Naturschutzgebiet "Wartburg-Hohe Sonne" führt vom Stadtgebiet Eisenachs vorbei am Prinzenteich durch die Landgrafenschlucht zunächst zum höchsten Punkt der Tour, dem Großen Drachenstein. Von ihm hat man einen guten Blick ins Thüringer Vorland. Über die Weinstraße erreicht man den Rennsteig und die Hohe Sonne. Entlang des Rennsteigs gelangt man zum Steinkreuz Wilde Sau und über die Knöpfelsteiche wieder zurück in das Mariental.

Hinweis: Der Wanderweg verläuft ein Stück entlang des Pummpälzweges und des Wanderweges der Deutschen Einheit.

Weg

Start Frauenplan in Eisenach - durch die Marienstraße zum Prinzenteich und ins Mariental - Landgrafenschlucht - Großer Drachenstein - Weinstraße - Hohe Sonne - weiter auf dem Rennsteig zur Wegkreuzung Krumme Kahre und zur Wilden Sau - von hier hinunter zu den Knöpfelsteichen - vorbei am Eingang zur Drachenschlucht ins Mariental und zurück zum Ausgangspunkt (ca. 15 km)

Wegskizze

Wanderkarte

Eisenach und Umgebung, Radwander- und Wanderkarte, Verlag Barthel

Wanderführer

Thüringer Wald mit Rennsteig (B. Pollmann), Rother Wanderführer, Bergverlag Rother

 

Aufnahmen: 04/2009

 

 

 


© 2002-2017 Petra und Peter Voigt - Aktualisierung: 16.03.2016