Schlagwort-Archive: Fuertventura

Astragalus solandri

Für Astragalus solandri scheint es keinen deutschen Namen zu geben. Die Pflanze wächst an sandigen Stellen in der Nähe des Meeres und kommt deshalb vorwiegend auf den östlicheren kanarischen Inseln vor, auch in Marokko und auf Madeira.
Wir haben Astragalus solandri auf der Wanderung über den Istmo de la Pared gefunden.
Auf dem ersten Foto sieht man auch die charakteristischen fein gefleckten Früchte.


 

Asphodelus – Affodill

Die Gattung Asphodelus (Affodill)  wurde früher den Lilien zugeordnet. Jetzt gehört diese Gattung zur  Unterfamilie Asphodeloideae (Affodillgewächse) innerhalb der Familie der Grasbaumgewächse (Xanthorrhoeaceae).
Zu den Affodillgewächsen gehören auch bekannte Nutz- und Zierpflanzen wie z.B. Aloe, Haworthia, Gasteria, Kniphofia (Fackellilien) und Emerurus (Steppenkerzen).
Auf allen kanarischen Inseln gibt es drei Arten der Gattung Asphodelus, zwei davon haben wir gesehen: A. fistolosus und A. aestivus.
Asphodelus aestivus, der Kleinfrüchtige Affodill, hat verhältnismäßig breite und große Blätter. Er ist deutlich größer als die andere Art. Wir haben ihn nur in der Nähe des Mirador de Morro Velosa gesehen.

Asphodelus fistulosus, der Röhrige Affodill, hat sehr schmale, röhrenförmige Blätter und ist wesentlich häufiger anzutreffen als sein größerer Verwandter. Wir sind ihm bei jeder Wanderung in die Berge von Fuerteventura begegnet.