Schlagwort-Archive: Kaktus

Brasilopuntia brasiliensis

Vor etwa 10 Jahren habe ich einen Minikaktus erworben. Ein Etikett mit der Artbezeichnung war nicht dran. Allem Anschein nach eine kleine Opuntia, etwa 15 cm hoch und mit etwa 3 cm langen Gliedern (Platykladien).
Die ersten  2 Jahre stand die Pflanze in einem Glaszylinder, auch wegen der langen Dornen.
Diesem Glaszylinder ist der Kaktus längst entwachsen. Seitdem ich ihn im Sommer draußen auf der Fensterbank stehen habe, wächst er recht schnell und blüht auch. Die einzelnen Glieder sind zwar deutlich länger als anfangs – 6 bis 10 cm – , aber für eine Opuntie immer noch recht zierlich.
Inzwischen hat sich ein zylindrischer verholzender Stamm gebildet.
Ich habe emsig verglichen, sowohl Beschreibungen als auch Fotos. Demnach müsste es eine Brasilopuntia brasiliensis sein.  Sowohl der zylindrische Stamm, die Bedornung, die Blüten, die Form und Farbe der „Ohren“  als auch die Früchte sind typisch für diese Art.
Leider habe ich beim Fotografieren nicht richtig aufgepasst, so dass der Stamm teilweise durch den stabilisierenden Stab verdeckt ist.

Brasilopuntia brasiliensis

Camera
DMC-FZ100
Focal Length
4.5mm
Aperture
f/4
Exposure
1/125s
ISO
100

Brasilopuntia brasiliensis
Brasilopuntia brasiliensis

Brasilopuntia brasiliensis
Brasilopuntia brasiliensis
Brasilopuntia brasiliensis

Die Früchte überwintern und färben sich erst im folgenden Jahr rotbraun, wie auf dem letzten Foto zu sehen.
Die Pflanze wurde immer warm überwintert, in Ermangelung eines geeigneten Platzes sogar über der Heizung. Das hatte der Kaktus bis zum vergangenen Jahr auch ganz gut toleriert. Im Winter 2015/2016 wurde aber ein starker Schildlausbefall  sichtbar, besonders im unteren Teil. Trotz mehrfacher Behandlung mit Lizetan-Zierpflanzenspray und trotz des Versuches, den Befall mechanisch zu mindern, sind im Sommer ganze Teile abgestorben.
Da der Kaktus inzwischen  zu groß geworden war (in der Natur soll er bis 20 m hoch werden!) und teilweise auch unansehnlich, habe ich den oberen Teil abgeschnitten. Dieser Teil überwintert nun auf dem Schlafzimmerschrank, wo die Temperatur nicht gar so hoch ist, aber kaum unter 15°C sinkt. Ich hoffe, im nächsten Jahr wieder eine ansehnliche Pflanze daraus heranziehen zu können.

Update 2017:
Den abgeschnittene obere Teil habe ich im April in Substrat gesteckt. Er ist sehr gut angewachsen. Jetzt, im August, hat er sogar eine Blüte.

Epithelantha micromeris

Epithelantha micromeris hat schon 3 Winter auf dem Balkon überstanden, kann also als hier sicher winterhart gelten. Wie alle meine winterharten Sukkulenten war auch dieser Kaktus vor Regen und Schnee geschützt.
Geblüht hat er im vorigen Jahr zum ersten Mal. Dieses Jahr Ende Mai war es wieder soweit:

2014-05-26_0006Epithelantha micromeris

2014-05-26_0001Epithelantha micromeris

Und Ende Juli / Anfang August sah man dann die ersten Früchte:

2014-07-29_0003

2014-08-01_0089

Epicactus Hybriden

Ich habe zwei Epicactus-Hybriden: „Oakleigh Dominator“ mit cremegelbe Blüten und schmalen, ockerfarbenen Sepalen und „Maientraum“ mit carminrosa Blüten und roten Sepalen. Beide habe ich vor 6 oder 7 Jahren bei Kakteen-Haage gekauft. Sie wuchsen bis vor zwei Jahren durch ungeeignetes  Substrat (nur Seramis)  sehr schlecht. Bis 2011 blühten sie aber jedes Jahr, wenn auch nicht sehr reichlich.  2012 blühte der Maientraum gar nicht mehr. Ich habe deshalb beide in selbstgemischte Kakteenerde  mit hohem organischen Anteil umgesetzt. Beide sind seitdem sehr gut gewachsen, allerdings hat der „Maientraum“ nicht wieder geblüht.  Die Epis wurden im Schlafzimmerfenster überwintert, unter dem auch bei leichtem Frost angekippten Fenster.  Durch ein großes Handtuch sind die Pflanzen vor direkter Frostluft geschützt, es sind auch nie Frostschäden zu sehen  gewesen. Die Lufttemperatur im Zimmer ist kaum unter 15°C, auf der Fensterbank dürfte es aber über Nacht deutlich kühler werden. Wenn die Sonne scheint, wird es aber auch im Winter über 20°C. Ich werde im nächsten Winter den „Maientraum“ versuchsweise im Keller überwintern.
Hier sind Fotos vom Epicactus-Hybriden „Oakleigh Dominator“:

P1030022P1030028

2014-05-30_0001

2014-05-30_0087

Mai 2015: Beide Kakteen haben in diesem Jahr sehr reichlich geblüht. Hier 2 Fotos vom „Maientraum“:

Epicactus-Maientraum1

Epicactus-Maientraum2