Ein Herbstspaziergang zur Bosel

Das Spaargebirge zwischen Sörnewitz und Meißen mit den Aussichtspunkten auf der Bosel und der Juchhöh ist zu jeder Jahreszeit für eine Wanderung zu empfehlen. Man hat gute Ausblicke auf den Elbverlauf, auf die linkselbischen Elbhänge, auf Dresden und die Sächsische Schweiz, auf den Friedewald Richtung Weinböhla und auf Meißen.

Wir sind hier im kleinsten Gebirge Sachsens sehr gerne unterwegs, nun mal auf einem sonnigen Herbstspaziergang. Mit diesem Beitrag möchte ich ein paar herbstliche Eindrücke vermitteln und auf den neuen Parkplatz für Wanderer in Sörnewitz hinweisen. „Ein Herbstspaziergang zur Bosel“ weiterlesen

Auer-Rundweg

In Moritzburg und im Moritzburger Teichgebiet sind für Wanderer etliche thematische Rundwanderwege ausgewiesen. So laden neben dem von uns bereits erwanderten Friedewald-Rundweg der Auer-Rundweg und der Königs- und Teiche-Rundweg zu Touren ein.

Da wir oft in der Moritzburger Teich- und Hügellandschaft und dem Friedewald unterwegs sind, kennen wir einen Großteil dieser zahlreichen Wege schon. Wir sind sie zwar mehrmals aber nur stückchenweise gegangen. Nun sollte der Auer-Rundweg in seiner gesamten Länge an der Reihe sein. „Auer-Rundweg“ weiterlesen

Von Rammenau zum Hochstein

Vor ein paar Tagen machten wir uns in das Lausitzer Bergland auf den Weg. Unser Ziel war der Hochstein in Elstra. Dieser Stein, der auch Sibyllenstein genannt wird, weist interessante Granitklippen auf und ist mit 449 m die höchste Erhebung der Westlausitz.

Die Wanderroute entnahmen wir dem Wander- und Naturführer Lausitzer Bergland vom Berg- & Naturverlag Rölke. Wir sind die dort aufgeführte Wanderung Nr. 3, Variante 1 gelaufen, die ca. 9 km lang ist. „Von Rammenau zum Hochstein“ weiterlesen

Durch den Zschonergrund

Der Zschonergrund, im Westen unserer Landeshauptstadt Dresden gelegen, befindet sich im Landschaftsschutzgebiet „Elbtal zwischen Dresden und Meißen mit linkselbischen Tälern und Spaargebirge“. Das Tal des Zschonergrunds erstreckt sich entlang des Zschonerbachs zwischen den Dresdner Ortsteilen Zöllmen und Kemnitz.

In den Linkselbischen Tälern zwischen Dresden und Meißen sind wir oft und gern unterwegs. Dieses Tal fehlte uns noch in der Reihe der besuchten Täler, obwohl es mit seiner Wald- und Wiesenlandschaft ein sehr beliebtes Ausflugsziel ist. Vor ein paar Tagen waren wir nun dort und haben den Teil der wilden Zschone zwischen Zschoner Mühle und Schulzenmühle in eine abwechslungsreiche Rundwanderung eingebunden. „Durch den Zschonergrund“ weiterlesen

Unterwegs um Bad Muskau

Ein Besuch des zum UNESCO-Welterbe gehörenden Muskauer Parks und der Stadt Bad Muskau stand schon seit Langem auf unserem Plan. Nun war es soweit und wir machten uns vor einigen Tagen auf den Weg dorthin.

Um es gleich vorweg zu nehmen, es war ein sehr schöner Ausflug. Ich war von dem idyllischen Landschaftspark, dem Fürst-Pückler-Park sehr beeindruckt. Alles ist sehr gepflegt, das Neue Schloss und die angrenzenden Parkanlagen sind im Top-Zustand. Wir fanden eine wunderschöne Landschaft mit einem großen alten Baumbestand vor, der nicht nur zum Radfahren entlang der Neiße, sondern auch zum Wandern sowohl auf der deutschen als auch auf der polnischen Seite einlädt. „Unterwegs um Bad Muskau“ weiterlesen