Nun doch Mallorca!

Aktualisiert am

Über Ostern waren wir für eine Woche auf der Insel Mallorca. Beeinflusst durch die Berichte über Ballermann & Co. war ich sehr skeptisch, obwohl uns unsere Reise in den Nordwesten der Insel führte. Aber man weiß ja nie …

Es war wunderschön! Von unserem Ausgangsort, dem Hafenort Port de Sóller unternahmen wir etliche Wanderungen im Gebiet zwischen Sóller, Fornalutx, Biniaraix und Deià. Die Serra de Tramuntana bietet vielfältigste Möglichkeiten zum Wandern auf leichteren aber auch anspruchsvolleren Pfaden. Die höheren Lagen haben wir gemieden, da es dort noch sehr ungemütlich durch Schnee und Nebel war. Auf unseren Wanderungen um Port de Sóller wurden wir durch herrliche Oliven- und Zitrushaine verwöhnt.

Zitrusfrüchte in der Nähe von Biniaraix

Gewöhnungsbedürftig waren für uns die vielen privaten Wege und die „massenhafte“ Ausdehnung von Fincas bis in die höchsten Lagen …

Empfehlen möchten wir unbedingt die im Rother Wanderführer beschriebenen Wanderungen von Port de Sóller über Llucalcari nach Deià und von Deià über den Cami de Castelló nach Sóller. Tipp: Wir haben diese beiden Streckenwanderungen in zwei Rundtouren (Umkehrpunkt an der Finca Son Mico bzw. Finca Son Coll) unter Nutzung der historischen Straßenbahn Sóller-Port de Sóller bzw. eines Mietautos absolviert.

Jedenfalls war die Zeit viel zu kurz und wir werden sicher mal wieder dieser Gegend einen Besuch abstatten. Für unseren nächsten Inselurlaub werden wir aber wahrscheinlich wieder eine der kleineren Kanareninseln La Palma, La Gomera, El Hierro oder auch Lanzarote bevorzugen. Dort ist es noch ursprünglicher und gemütlicher. (?) !


Diesen Beitrag weitersagen:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top