Boselgarten

Zwischen Meißen und Sörnewitz erstreckt sich ca. 3 km an der Elbe das Spaargebirge. Es wird auch als kleinstes Gebirge (?) Sachsens benannt. Die Hänge dienen dem Weinanbau. Von der Höhe und insbesondere von der Boselspitze hat man einen herrlichen Blick über das Elbtal Richtung Dresden bis zur Sächsischen Schweiz aber auch auf Meißen und das Umland.

Blick auf die Bosel von Sörnewitz

Wir sind hier gern unterwegs. Mit diesem Artikel möchte ich aber auf einen kleinen botanischen Garten, den Boselgarten unmittelbar an der Boselspitze aufmerksam machen. Der Garten ist eine Außenstelle des Botanischen Gartens der TU Dresden und ist in den Sommermonaten mittwochs und an Sonn- und Feiertagen geöffnet. Der Besuch des Gartens kann mühelos in eine Wanderung integriert werden und ist sehenswert. Er ist ansprechend gestaltet, mit etlichen Informationstafeln, Bänken und Informationsbroschüren ausgestattet.

Boselgarten

„Schwerpunkt des Gartens sind die einheimischen,  wärmeliebenden Pflanzenarten des Elbhügellandes. Zum Vergleich dazu befinden sich im mittleren und unteren Teil des Gartens Arten der angrenzenden Gebiete Böhmen und Thüringen – die sich u.a. wegen der reicheren Kalkvorkommen eines größeren Reichtums an wärmeliebenden Arten erfreuen dürfen – und der Pflanzenwelt Süd- und Südosteuropas“ (Auszug aus einer Infotafel des Gartens). Der Garten wurde vor ca. 100 Jahren angelegt mit dem Ziel, die hier wachsenden seltenen Pflanzen vor der Bedrohung durch Gesteinsabbau zu schützen. (Naturerlebnis im 100 Jahre alten Boselgarten)

Das Landschaftsschutzgebiet des Spaargebirges erreicht man gut ausgeschildert vom Elberadweg und auf dem Sächsischen Weinwanderweg. Eine interessante gemütliche Rundtour vom Elberadweg zur Boselspitze und dem Boselgarten und zurück über die Juchhöh und Oberspaar ist im Wanderführer Rund um Dresden Nord vom Heimatbuchverlag beschrieben.

Und hier noch unser Tipp für ein gemütliches Restaurant mit gutem Essen und gutem Hauswein: die Weinstube Bauernhäus’l in der Oberspaarer Str. 20 in Meißen, direkt am Sächsischen Weinwanderweg gelegen.


Diesen Beitrag weitersagen:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.