Anklamer Stadtbruch

Unterwegs im Anklamer Stadtbruch

Aktualisiert am

Das Naturschutzgebiet Anklamer Stadtbruch ist mit ca. 1460 Hektar Deutschlands größter Moorwald. Es befindet sich südlich der Einmündung des Peenestroms in das Stettiner Haff und wird von den Orten Kamp, Rosenhagen und Bugewitz begrenzt. An der westlichen Begrenzung des Gebietes bei Kamp kann man auf einem gut ausgebauten Radweg und vom ehemaligen Eisenbahndamm Blicke in das Naturschutzgebiet werfen. Leider existiert ein Aussichtsturm kurz vor Bugewitz nicht mehr.

Auf erst in den letzten Jahren aufgestellten sehr informativen Tafeln über die Peenestromlandschaft und ihre Tier- und Pflanzenwelt ist am südlichen Rand ein Wanderrundweg direkt im Naturschutzgebiet eingezeichnet. Diesen Weg haben wir zu Pfingsten erwandert bzw. wollten es. Dieser Weg ist auch bei Einheimischen – so erfuhren wir es zumindest – nicht so bekannt und ich möchte ihn mit diesem Beitrag  vorstellen. Der Einstieg ist in Leopoldshagen im Ortsteil Grünberg an der Straße, die von Ducherow weiter nach Ueckermünde führt. Von der Bushaltestelle in Grünberg führt ein am Anfang sehr sandiger Weg Richtung Norden. Auf ihm erreicht man nach ca. 1,5 km eine Brücke über den Mühlgraben. Hier beginnt das Waldmoorgebiet. Zwei Tafeln informieren über die Landschaft.

Wir sind, wie auf der Karte angedeutet, ca. 2-3 km in zwei Richtungen vorgedrungen. Weiter Richtung Bugewitz und Haff war der Weg zu sehr zugewachsen und nicht mehr begehbar. Vielleicht haben wir auch nur nicht den richtigen Weg erspäht… Aber es wird zumindest im Frühjahr/Sommer schwierig sein, das Gebiet vollständig auf dem freigegebenen Weg zu durchstreifen. Der Wald wird immer nässer und die Wege werden nicht gepflegt, soll ja wahrscheinlich auch nicht sein… Viele verfallene Brücken zeugten von einer anderen Nutzung noch vor einigen Jahren. Einige Eindrücke sind hier auf Fotos festgehalten:

Link zum Foto-Album

Auf alle Fälle war es aber ein lohnenswerter Ausflug in diese stille und naturbelassene Waldlandschaft. Auch Radtouristen kann ich empfehlen, hier mal Halt zu machen und das Naturschutzgebiet Anklamer Stadtbruch zu erkunden.

Leider ist das Kartenmaterial dieser Gegend für Wanderer sehr mager. Radkarten gibt es zahlreiche, aber in größerem Maßstab. Bis jetzt habe ich nur als brauchbare Karte Usedom mit Boddenküste (Nordland Karten) gefunden, da hier auch wirklich die Boddenküste einbezogen ist. Hat jemand vielleicht einen Hinweis oder Tipp?


Diesen Beitrag weitersagen:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top