Zwischen Rehbocktal und Wolfsschlucht – unterwegs in den Linkselbischen Tälern

Heute möchte ich wieder auf eine wunderschöne Wandergegend links der Elbe zwischen Meißen und Dresden im Gebiet der Gemeinde  Klipphausen hinweisen und natürlich den Besuch empfehlen… In den Linkselbischen Tälern sind immer wenige Wanderer unterwegs, jedenfalls begegneten wir immer nur einigen. Das ist eigentlich schade, da man hier eine sehr abwechslungsreiche Gegend mit idyllischen Tälern, Teich- und Wiesenlandschaften und verschiedenen Aussichtspunkten vorfindet.

Am letzten Wochenende führte uns eine ca. 11 km lange Wanderung in dieses Landschaftsschutzgebiet “Elbtal zwischen Dresden und Meißen mit linkselbischen Tälern und Spaargebirge”. Start war am Campingplatz im Rehbocktal. Es ging zunächst hinauf zum Schloss Batzdorf und danach abwärts nach Reichenbach zu einem kleinen Stausee. Weiter folgten wir dem Weg nach Scharfenberg und über die Wolfsschlucht gelangten wir zum Elbleitenweg. Dieser führte uns durch angenehmen  Mischwald über das Batzdorfer Totenhäuschen zurück zum Ausgangspunkt. An verschiedenen Stellen hat man sehr schöne Blicke Richtung Dresden und Sächsischer Schweiz und natürlich auf das Spaargebirge und die Elbe bei Meißen.

Einige Impressionen

Rehbocktal in den Linkselbischen Tälern
Rehbocktal in den Linkselbischen Tälern

im Rehbocktal vor Batzdorf

Schloss Batzdorf
am Schloss Batzdorf

Bank

Auf dieser Bank hat schon lange keiner mehr gesessen…

Reichenbach

kleiner Stausee in Reichenbach

Wegweiser

Ortsbestimmung

Hopfen

Im Meißner Land gibt es nicht nur Wein, es wird auch Bier gebraut…

Wegkreuzung

hinab Richtung Wolfsschlucht

Aussichtspunkt

Blick Richtung Brockwitz und Coswig – bei guter Sicht kann man hier weiter rechts Dresden und Berge der Sächsischen Schweiz sehen

Totenhäuschen

am Batzdorfer Totenhäuschen

Bosel

Blick vom Totenhäuschen zum Spargebirge und Boselfelsen

Wanderzeichen

Vorsicht, auf dem Weg sind die Wanderzeichen nicht sehr stabil angebracht…

Unsere Touraufzeichnung

Der folgenden Karte kann der aufgezeichnete Wegverlauf und der gps-Track entnommen werden:

Linkselbische Täler – empfohlene Wanderkarte

Linkselbische Täler zwischen Dresden und Meißen, SACHSEN KARTOGRAPHIE, Nr. 06


Diesen Beitrag weitersagen:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.