Radeburg – über den Haselnussberg zur Ziegelei

Entlang des Zilleradweges zwischen Radeburg und Bärwalde bieten verschiedene Nebenwege die Möglichkeit, das Gebiet zwischen Quadriga, Bärwalde und Berbisdorf zu erkunden. Hier findet man eine nette hügelige Wiesenlandschaft vor, die man eigentlich neben der S177 so nicht vermutet.

auf dem Zilleradweg zwischen Radeburg und Bärwalde
auf dem Zilleradweg zwischen Radeburg und Bärwalde

Wir haben vor ein paar Tagen einen ca. 7 km langen Spaziergang unternommen, den wir hier empfehlen möchten. Die Tour geht durch den Zillehain in Radeburg, über die Bärwalder Straße und überquert hinter dem Heroldstein die S177. Linkerhand befindet sich der Haselnussberg mit einem Grauwacke-Aufschluss. Entlang des Börnsbaches gelangt man zum Zilleradweg. Auf ihm geht es weiter zur Quadriga und zu dem Schamottewerk im Ortsteil Ziegelei. Am Weg und im Börnsbachtal sind Reste des ehemaligen Anschlussgleises zu dem Radeburger Schamottewerk zu sehen. Über das Wohngebiet Meißner Berg erreicht man wieder den Ausgangspunkt.

Diese kleine Wanderrunde lässt sich gut mit der von mir bereits vorgestellten Tour Radeburg – entlang der Röder und Promnitz kombinieren.

Unser Weg:

Einige Impressionen:

Blick vom Haselnussberg zu der noch vorhandenen Gleistrasse
Blick vom Haselnussberg zu der noch vorhandenen Gleistrasse
Blick vom Haselnussberg zum ehemaligen Bahnübergang
Blick vom Haselnussberg über den Börnsbach zum ehemaligen Bahnübergang
Blick ins Börnsbachtal
Blick ins Börnsbachtal
Grauwacke-Aufschluss am Haselnussberg
Grauwacke-Aufschluss am Haselnussberg
Blick über das Börnsbachtal in Richtung Geflügelaufzuchtanlage
Blick über das Börnsbachtal in Richtung Geflügelaufzuchtanlage
weiter auf dem Zilleradweg
weiter auf dem Zilleradweg
Gleisreste vor der Quadriga
Gleisreste vor der Quadriga
Ortsbestimmung vor dem Schamottewerk
Ortsbestimmung vor dem Schamottewerk
Straßenschilder am Schamottewerk - wem sind sie gewidmet?
Straßenschilder am Schamottewerk – Wem sind sie gewidmet? Ich weiß es leider nicht…
Weg an der der S177, rechts unten ist der Haselnussberg zu sehen
Weg an der der S177, rechts unten ist der Haselnussberg zu sehen

 


Diesen Beitrag weitersagen:

1 Kommentar zu „Radeburg – über den Haselnussberg zur Ziegelei“

  1. Das ist der schönste Beitrag den ich im Internet gefunden habe, hier habe ich meine
    Kindheit verbracht. Es war unserer Hasselnussberg und unsere Bärnsbach. Ich habe es
    noch erlebt wie große Lastwagen mit Ziegelsteine von der Ziegelei über unsere kleine
    Bärnsbachbrücke fuhren.

    Herzlichen Dank für Ihren schönen Bildbericht
    Klaus Scholz (Jahrgang 1940 ehemals Paul-Hoyerstrasse)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.