Wanderung von Arure zum Raso de la Bruma

Dieser Beitrag ist eine Ergänzung zu der auf unserer Website beschriebenen Wanderung auf La Gomera  Arure – Raso de la Bruma. Wir haben die Wanderung schon mehrmals unternommen, letztlich im Mai 2014 und möchten für diese Tour einige neuere Fotos hier vorstellen.

Wir folgten dem im Rother Wanderführer vorgestellten Weg. Die Wanderung ist für uns immer wieder schön, da sie sehr abwechslungsreich ist und durch verschiedene Vegetationszonen führt. So kommt man von Arure über Wiesenflächen und entlang von Terrassenkulturen zunächst zu einem Stausee. Von hier aus gelangt man auf recht bequemen Wegen in den Nebelwald des Nationalparks Garajonay. Der Weiterweg ist identisch mit der Route Nr. 10 des Nationalparks „Cañada de Jorge“.

Einige Impressionen:

Start: Ermita Virgen de la Salud in Arure
Start: Ermita Virgen de la Salud in Arure
Auf dem Treppenweg aufwärts
Auf dem Treppenweg aufwärts
Blick über kleinen Stausee in Arure bis zum Mirador Ermita del Santo
Blick über kleinen Stausee in Arure bis zum Mirador Ermita del Santo
Tal von Arure
Tal von Arure
Weg zum oberen Ortsteil von Arure, Casas de Acardece
Weg zum oberen Ortsteil von Arure, Casas de Acardece
Terrassenfelder um Casas de Acardece
Terrassenfelder um Casas de Acardece
Embalse de Arure
Embalse de Arure
Ortsbestimmung
Ortsbestimmung
Weiter aufwärts zum Nationalpark
Weiter aufwärts zum Nationalpark
Infotafel am Cañada de Jorge
Infotafel am Cañada de Jorge
Weg zum Raso de la Bruma
Weg zum Raso de la Bruma
Picknickplatz Raso de la Bruma
Picknickplatz Raso de la Bruma
Waldansicht
Waldansicht
Waldpfad neben der Höhenstraße
Waldpfad neben der Höhenstraße
Wieder zurück im oberen Ortsteil von Arure
Wieder zurück im oberen Ortsteil von Arure
Blick auf den Hinweg mit verfallenen Terrassenkulturen
Blick auf den Hinweg mit verfallenen Terrassenkulturen
Weiter abwärts auf einem schönen Pfad ins untere Arure
Weiter abwärts auf einem schönen Pfad ins untere Arure
Aeonium holochrysum
Aeonium holochrysum

Diesen Beitrag weitersagen:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.