Von Pillnitz zum Zuckerhut und zur künstlichen Ruine

Wir waren im Landschaftsschutzgebiet Elbhänge Dresden-Pirna und Schönfelder Hochland unterwegs. Unser Interesse hatte der Aussichtspunkt Zuckerhut geweckt. Wie auf verschiedenen Wanderungen und Spaziergängen zuvor nutzten wir den Klettersteigführer des Heimatbuchverlages Michael Bellmann Klettersteige, Steige und Stiegen rund um Dresden: Die 77 schönsten Steiganlagen in der Umgebung Dresdens zum Zusammenstellen einer Wanderrunde, in die zwei Steige einbezogen wurden.

Unsere ca. 7,5 km lange Tour begann in Pillnitz. Über den Hohen Steig ging es auf die Höhe und an einem Hangweg weiter zum Aussichtspunkt Zuckerhut. Von hier hat man einen sehr schönen Blick über Hosterwitz nach Dresden. Weiter folgten wir dem Weg nach Krieschendorf und von dort gelangten wir zur Meixmühle. Der Kanalweg über dem Friedrichsgrund brachte uns zur künstlichen Ruine und von dort ging es über einen bequemen Steig wieder nach unten zu unserem Ausgangspunkt in der Dresdner Straße. Einige Impressionen:

Hoher Steig
Hoher Steig
Oben - Aufstieg geschafft
Oben – Aufstieg geschafft
Bank auf dem Zuckerhut
Bank auf dem Zuckerhut
Aussicht vom Zuckerhut
Aussicht vom Zuckerhut
Im Hochland
Im Hochland
Weg vor Malschendorf
Weg vor Malschendorf
Feldansicht
Feldansicht
Wegweiser
Wegweiser
Blick von der Krieschendorfer Straße
Blick von der Krieschendorfer Straße
Weg zur Meixmühle
Weg zur Meixmühle
An der Meixmühle
An der Meixmühle
Gebäudereste an der Meixmühle
Gebäudereste an der Meixmühle
Gilt sicher nicht mehr...
Gilt sicher nicht mehr…
Entlang des Kanalwegs zur künstlichen Ruine
Entlang des Kanalwegs zur künstlichen Ruine
Künstliche Ruine erreicht
Künstliche Ruine erreicht
Ausblick von der künstlichen Ruine
Ausblick von der künstlichen Ruine
Künstliche Ruine
Künstliche Ruine
Steig zur künstlichen Ruine
Steig zur künstlichen Ruine
bequeme Kehren
bequeme Kehren

Diesen Beitrag weitersagen:

1 Kommentar zu „Von Pillnitz zum Zuckerhut und zur künstlichen Ruine“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.