Seerosenteich

Kapellenteich, Ilschenteich, Seerosenteich

Im Friedewald um das Forsthaus Kreyern und den Seerosenteich herum sind wir gerne unterwegs. Viele markierte Wanderwege und Naturlehrpfade durchqueren dieses Gebiet zwischen Coswig, Radebeul  und Weinböhla. Touren um den Spitzgrund beschreiben wir auf unserer Website.

Als Ergänzung, möchte ich hier auf eine kleine Wanderung im Kreyerschen Gebiet zum Kapellen-, Ilschen- und Seerosenteich verweisen, die wir gestern unternommen haben. Möchte man an heißen Sommertagen sich auch etwas zu Fuß bewegen, bietet sich diese 6 km lange Runde an, da sie vorwiegend auf schattigen Waldwegen verläuft. Auf der Website www.historisches-coswig.de findet man Informationen zum Ilschen-, Kapellen- und Seerosenteich und zu den Steinbrüchen im Friedewald.

Start ist am Kapellenteich. Hier befindet sich am Abzweig der K 8017 von der S 80 ein kleiner Parkplatz. Vom Kapellenteich wanderten wir ein Stück auf dem Sächsischen Jakobsweg zum Ilschenteich. Über den R- und X-Weg wurde der Seerosenteich erreicht. Es ist ein ehemaliger Syenitsteinbruch, ihn kann man umrunden. Auf dem Naturlehrpfad „Südweg“ ging es über die „Dicke Hanne“ und anschließend über einen Querweg entlang des Kreyernberges zurück.

Unser aufgezeichneter Weg

Einige Impressionen

Start am Kapellenteich
Start am Kapellenteich
Zwei Infos
Zwei Infos
Beobachtungen am Ilschenteich
Beobachtungen am Ilschenteich
Blick über den Ilschenteich
Blick über den Ilschenteich
Blick über den Ilschenteich
Blick über den Ilschenteich
Eine Schwanenfamilie
Eine Schwanenfamilie
Blick über den Seerosenteich von Süden
Blick über den Seerosenteich von Süden
Seerosen
Seerosen
Reste früherer Bergbauaktivitäten?
Reste früherer Bergbauaktivitäten?
Auf der Runde um den Seerosenteich
Auf der Runde um den Seerosenteich
Blick von "oben" auf den Seerosenteich
Blick von „oben“ auf den Seerosenteich
Gut geschützte Wegweiser ...
Gut geschützte Wegweiser …

Diesen Beitrag weitersagen:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.