Heller - Halde 2

Auf dem Heller in Dresden

Aktualisiert am

Im Norden Dresdens zwischen Dresdner und Junger Heide befindet sich auf dem Heller ein Wanderweg, der über zwei schöne künstlich angelegte Aussichtspunkte auf einem Trümmerberg (Halde 1) und einer Mülldeponie (Halde 2) geht. Die beiden Halden wurden durch die Stadt Dresden zwischen 2002 und 2007 saniert.  Der Weg ist mit dem Wanderzeichen Grüner Punkt auf weißem Grund markiert und verläuft zwischen den Straßenbahnhaltestellen „Moritzburger Weg“ und „Heeresbäckerei“.

Wir sind vor ein paar Tagen diesen Weg entlang gegangen und waren positiv von der Dünen- und Heidelandschaft überrascht. Wir kannten immer nur die Ausfahrtstraßen Königsbrücker Straße und Hansastraße, zwischen denen sich dieses Gebiet erstreckt…

Wir starteten am Jonaskreuz am Moritzburger Weg und erreichten zunächst den Oberförster-Jahn-Weg. Weiter ging s durch eine Heidelandschaft zum Punkt Hammerweg. Hier ging es als Abstecher auf die Halde 1, mit 195 m der höhere der beiden Aussichtspunkte. Von der Halde 1 hat man nach Westen und Norden einige Ausblicke, eine freie Rundumsicht ist nicht vorhanden, da die Hänge doch schon sehr bewaldet sind.

Über einen angenehmen Weg zwischen Hellersiedlung und Industriegebiet ging es zum Panoramaweg, der auf die Halde 2 führt. Von hier oben bietet sich ein Fast-Rundumblick über das gesamte Dresden – wunderschön. Über eine Treppe und die Fabricestraße erreichten wir den Endpunkt des Hellerwanderwegs.

Unser aufgezeichneter Weg über den Heller

Impressionen

Start am Abzweig des Moritzburger Wegs von der Königsbrücker Straße
Start am Abzweig des Moritzburger Wegs von der Königsbrücker Straße
Jonaskreuz an der Straßenbahnhaltestelle "Moritzburger Weg"
Jonaskreuz an der Straßenbahnhaltestelle „Moritzburger Weg“
Auf dem Oberförster-Jahn-Weg
Auf dem Oberförster-Jahn-Weg
Wilde Karde
Wilde Karde
Eine der Infotafeln zu den Lebensräumen auf dem Heller - leider wie auch alle anderen verschmiert
Eine der Infotafeln zu den Lebensräumen auf dem Heller – leider wie auch alle anderen verschmiert
Weg in der Dünenlandschaft auf dem Heller
Weg in der Dünenlandschaft auf dem Heller
Runter gefallen
Runter gefallen
Blick zum Sandhaufen (160 m)
Blick zum Sandhaufen (160 m)
Weiter geht's Richtung Halde 1.
Weiter geht’s Richtung Halde 1.
Halde 1 erreicht
Halde 1 erreicht
Auf dem Rundweg um die Halde 1
Auf dem Rundweg um die Halde 1
Blick Richtung Deponie Hellerberge
Blick Richtung Deponie Hellerberge
Blick Richtung Norden über die Hellerberge
Blick Richtung Norden über die Hellerberge
Weg zwischen Hellersiedlung und Industriegebiet
Weg zwischen Hellersiedlung und Industriegebiet
Blick zurück am Beginn des Panoramaweges über die Halde 2
Blick zurück am Beginn des Panoramaweges über die Halde 2
Plateau der Halde 2 auf dem Heller gleich erreicht...
Plateau der Halde 2 auf dem Heller gleich erreicht…
Auf der Halde 2
Auf der Halde 2
Blick nach Osten
Blick nach Osten
Blick nach Westen
Blick nach Westen
Blick zum Fernsehturm über Heeresbäckerei und Militärhistorisches Museum
Blick zum Fernsehturm über Heeresbäckerei und Militärhistorisches Museum
Blick zurück über Halde 2 zur Halde 1
Blick zurück über Halde 2 zur Halde 1
Abstieg von Halde 2 Richtung Fabricestraße
Abstieg von Halde 2 Richtung Fabricestraße

Den Fotos sieht man an, dass wir nicht die beste Sicht hatten. Wir werden auf alle Fälle der Halde 2 bei klarer Sicht wieder einen Besuch abstatten und den Rundumblick genießen.

Literaturtipp für die Wanderung über den Heller

Die Wanderbeschreibung über die zwei Aussichtspunkte nebst einer Wanderkarte und vieler interessanter Informationen zur ehemaligen Nutzung des Hellers und zur Tier- und Pflanzenwelt findet man im Wanderführer Dresdner Heide des Heimatbuchverlages Michael Bellmann.


Diesen Beitrag weitersagen:

4 Kommentare zu „Auf dem Heller in Dresden“

  1. Hallo Petra und Peter,

    vielen Dank für den Tipp mit der Wanderung über die beiden Aussichtspunkte am Heller. Wir haben uns heut trotz des Sturmes rausgetraut und sind die gleiche Runde bloß in entgegengesetzter Richtung abgelaufen. Sieben Jahre wohne ich nun schon in Dresden und es ist schon verblüffend welch schöne Ecken man immer noch gleich hinter der Haustür entdecken kann. 😉

    Viele Grüße,
    Markus & Anja

  2. Bitte Fabricestraße nicht Fabrikstraße!
    Grüße

    Danke für den Hinweis, Korrektur ist erfolgt.
    Petra 🙂

  3. Wunderschöne Wanderung, heute am sonnigen, aber sehr kalten Sonntag. Waren nur Halde 2 , da die erste uns auch schon bekannt war.Sind nach Rundgang durch die Hellergärten auf den Berg. Uns würde mal interessieren , was da für große Steine am Anfang aufwärts des Berges liegen. Konnten niergends etwas dazu lesen und im Internet nichts finden.
    Herzl.Grüße

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top