Auf dem Heidepfad in der Gohrischheide

Im Naturschutzgebiet Gohrischheide

Aktualisiert am

Nördlich der Stadt Riesa zwischen Mühlberg/Elbe und  Gröditz liegt das „Naturschutzgebiet Gohrischheide und Elbniederterasse Zeithain“. Dieses Naturschutzgebiet in der Elbe-Elster-Niederung erstreckt sich über einen ehemaligen Truppenübungsplatz und ist bisher nur an einer ausgewiesenen Stelle offiziell begehbar, dem Heidepfad bei Spansberg. Er ist der erste angelegte Besucherpfad und wurde im Mai 2015 eröffnet. Der Besucherpfad führt auf einem Rundkurs zu einer ehemaligen Feldlandebahn, an dessen Rand ein   sechs Meter hoher Aussichtsturm einen Ausblick über eine große Heidefläche bietet.

Am vergangenen Wochenende konnten wir auf dem Heidepfad bei Spansberg im NSG Gohrischheide die Ginsterblüte bewundern. Diesen Pfad besuchten wir das erste Mal. Er ist vergleichbar mit dem Zochauer Heidepfad in der Königsbrücker Heide, ist allerdings nur 2,5 km lang. Falls jemand mal im nördlichsten Zipfel des Landkreises Meißen unterwegs ist, bietet sich dieser Weg für einen Spaziergang an.

Der Rundweg in der Gohrischheide

Den Startpunkt zum Heidepfad findet man ausgeschildert an der S89 westlich von Spansberg. Hier ist ein kleiner Wanderparkplatz vorhanden und eine Tafel informiert über den Heidepfad.

Einige Impressionen

Hinweisschild an der S89
Hinweisschild an der S89
Los geht's.
Los geht’s.
Informationen zum NSG Gohrischheide
Informationen zum NSG Gohrischheide
Die Wegmarkierung
Die Wegmarkierung
Der Aussichtsturm an der ehemaligen Feldlandebahn
Der Aussichtsturm an der ehemaligen Feldlandebahn
Ausblick vom Turm
Ausblick vom Turm
Teil der Feldlandebahn
Teil der Feldlandebahn
Blick zum Aussichtsturm
Blick zum Aussichtsturm
Weiter geht's.
Weiter geht’s.
Wegansicht
Wegansicht
Der Ginster blüht.
Der Ginster blüht.
Besenginster
Besenginster

Diesen Beitrag weitersagen:

1 Kommentar zu „Im Naturschutzgebiet Gohrischheide“

  1. Jarosch Peter

    Hallo
    Bin zufällig auf eure Seite bei des Suche nach einen Wanderweg zur Boselspitze gestoßen. Die Seite gefällt mir sehr gut, man kann viel lernen und hatt gute Tourenideeen. Also vielen Dank.

    Peter Jarosch

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top