Auf der Denkmalroute in Meißen

Auf der Denkmalroute in Meißen

Aktualisiert am

Seit Oktober 2015 bietet Meißen die Möglichkeit, auf einer eingerichteten Denkmalroute 25  ausgewählte Altstadthäuser selbständig anzusteuern und sich mit dem Wiederaufbau dieser Gebäude vertraut zu machen. Die Informationen und untersetzende Fotos zu den Objekten erhält man über eine zu diesem Zweck eingerichtete Internetseite, die man mit dem Smartphone über einen QR-Code unkompliziert ansteuern kann.

Ich finde, dass dies eine gute Idee ist, um die Besucher Meißens neben den Sehenswürdigkeiten um den Domberg und Markt herum, mit  vorhandenen sehenswerten Bauten – bereits restauriert oder noch im unsanierten Zustand – auch in Gassen, an Stufen und Stiegen etwas abseits der Hauptwege bekannt zu machen.

Auf die Denkmalroute wurden wir im letzten Herbst durch an verschiedenen Gebäuden in der Meißner Altstadt angebrachte Poster und Flyer aufmerksam. Am letzten Wochenende haben wir den vorgeschlagenen kurzweiligen architektonischen Stadtbummel nun unternommen. Die hinweisenden Tafeln an den Häusern waren allerdings nicht mehr vorhanden. Ohne vorherige direkte Information bei der Tourist-Information Meißen oder auf deren Website wird der Tourist nun nicht mehr direkt vor Ort zum Besuch der Denkmalroute animiert…

Die Bauwerke der Denkmalroute

Sie findet man auf der speziellen Website Meißens Altstadt erzählt mit kulturhistorischen Informationen zu den Altstadthäusern. Vorher-Nachher-Bilder dokumentieren das Baugeschehen.

Im Folgenden einige Fotos unseres ca. 2,5 km langen Stadtrundgangs entlang der Denkmalroute.

Impressionen

Los ging es am Heinrichsplatz an dem dort vorhandenen Pflasterstadtplan. Diese interessante Lösung ist im Gedränge leicht zu übersehen:

Erläuterungen zum Stadtplan
Erläuterungen zum Stadtplan
Das Pflastermosaik
Das Pflastermosaik

Durch die Elbstraße zum Kleinmarkt, zur Burgstraße und zum Schlossberg:

Der Zollhof in der Elbstraße
Der Zollhof in der Elbstraße
Ein Brunnen im Durchgang zur Lorenzgasse
Ein Brunnen im Durchgang zur Lorenzgasse
Renaissancehaus am Kleinmarkt
Renaissancehaus am Kleinmarkt
Barockbau in der Burgstraße
Barockbau in der Burgstraße
Noch Unsaniertes in der Burgstraße
Noch Unsaniertes in der Burgstraße
Bürgerhaus in der Burgstraße
Bürgerhaus in der Burgstraße
Fachwerkhaus am Schlossberg
Fachwerkhaus am Schlossberg

Über die Roten Stufen hinauf zur Freiheit und über den Seelensteig und die Superindentendurstufen wieder hinab zur Frauenkirche:

Spätgotisches Prälatenhaus an den Roten Stufen
Spätgotisches Prälatenhaus an den Roten Stufen
Domherrenhof an der Freiheit
Domherrenhof an der Freiheit
Ein Blick zur Frauenkirche
Ein Blick zur Frauenkirche
Giebelhaus An der Frauenkirche
Giebelhaus An der Frauenkirche
Bürgerhaus in der Webergasse
Bürgerhaus in der Webergasse

Durch die Rosengasse und Görnische Gasse:

Tür eines Wohnhauses in der Rosengasse
Tür eines Wohnhauses in der Rosengasse
Handwerkerhaus in der Rosengasse
Handwerkerhaus in der Rosengasse
Wohnhaus in der Görnischen Gasse
Wohnhaus in der Görnischen Gasse
Hier gibt es noch etwas zu tun...
Hier gibt es noch etwas zu tun…
Hauswand in der Görnischen Gasse
Hauswand in der Görnischen Gasse
. . .
. . .

Durch die Fleischergasse und über den Markt:

Barockhaus in der Fleischergasse
Barockhaus in der Fleischergasse
Figur an einem Geschäftshaus An der Frauenkirche
Figur an einem Geschäftshaus An der Frauenkirche
Aufsteller an einem Huas am Markt - Aussage gilt immer...
Aufsteller an einem Huas am Markt – Aussage gilt immer…

Ja, und nun kann man ja doch noch auf den Burgberg gehen:

Torhaus, Domplatz mit Kornhaus, Albrechtsburg, Dom und Wohnhäusern. Rechts hinten sind die Amtsstufen zu sehen.
Torhaus, Domplatz mit Kornhaus, Albrechtsburg, Dom und Wohnhäusern. Rechts hinten sind die Amtsstufen zu sehen.

Unsere aufgezeichnete Tour


Diesen Beitrag weitersagen:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top