Rund um das Torfhausmoor

Rund um das Torfhausmoor

Wanderungen um Schierke – 9. Wanderung

Heute sollte es eine kleine Wanderrunde werden. Dazu hatten wir uns das Torfhausmoor ausgesucht. Nachdem wir uns im Nationalpark-Besucherzentrum Torfhaus in der Ausstellung und mittels eines Films über den Goetheweg zum Brocken, die Tier- und Pflanzenwelt und die naturnahe Entwicklung der Wälder im Nationalpark Harz informiert hatten, ging es los.

Das Torfhausmoor wurde besonders für einen Besuch empfohlen. Hier kann man ein Stück auf einem Bohlenstieg durch das Moor gehen, seltene Pflanzen und Tiere beobachten und einen schönen Brockenblick genießen.

So sah es vor drei Tagen am Besucherzentrum aus, da sind wir nicht losgewandert...
So sah es vor drei Tagen am Besucherzentrum aus, da sind wir nicht losgewandert…
Heute ging es bei Sonnenschein los.
Heute ging es bei Sonnenschein los.

Unser Startpunkt war am Besucherzentrum Torhaus. Entlang des Goethewegs gelangten wir zum Torfhausmoor und zum erwähnten Moorstieg. Er war wegen Holzfällarbeiten gesperrt… So etwas ist für mich in der Wandersaison Anfang September unverständlich. So musste das Moor auf unseren Besuch verzichten, schade.

Blick zum Torfhausmoor und den Bohlenstieg vom Goetheweg
Blick zum Torfhausmoor und den Bohlenstieg vom Goetheweg

Der Weg führte uns entlang des Abbegrabens mit verschiedensten Sichten auf den naturbelassenen Wald.

Wanderweg entlang des Abbegrabens
Wanderweg entlang des Abbegrabens
Fehlschlag am Abbegraben
Fehlschlag am Abbegraben
Borkenkäfer...
Borkenkäfer…
Naturbelassener Wald...
Naturbelassener Wald…
Auch hier ist die Hexe unterwegs. Sie sieht aber runder aus als diejenige östlich des Brockens...
Auch hier ist die Hexe unterwegs. Sie sieht aber runder aus als diejenige östlich des Brockens…

An der Kreuzung des Goethewegs mit dem Kaiserweg erhält man an einer Infostelle Informationen über den Abbegraben und das Kulturdenkmal Oberharzer Wasserregal.

Eine Infotafel zum Kulturdenkmal Oberharzer Wasserregal
Eine Infotafel zum Kulturdenkmal Oberharzer Wasserregal
Infos zum Abbegraben
Infos zum Abbegraben
Weitere Infos zur Harzer Wasserwirtschaft
Weitere Infos zur Harzer Wasserwirtschaft

Die doch auch ohne Durchquerung des Torfhausmoors nette Waldrunde führte uns nun über den Kaiserweg und den Schubensteinweg wieder hoch zum Torfhaus. Die Rundwanderung war ca. 6 km lang und ohne wesentliche Höhenunterschiede.

Ortsbestimmung am Kaiserweg
Ortsbestimmung am Kaiserweg
Rastplatz am Schubensteinweg
Rastplatz am Schubensteinweg
Letztes Wegstück kurz vor dem Torfhaus
Letztes Wegstück kurz vor dem Torfhaus
Wieder oben mit Blick zum Brocken
Wieder oben mit Blick zum Brocken

Unser aufgezeichneter Weg um das Torfhausmoor

Der folgenden Karte kann der aufgezeichnete Wegverlauf und der gps-Track entnommen werden:

Die Tourdaten in der Zusammenfassung:

Torfhausmoor - Tourdaten
Torfhausmoor – Tourdaten

Empfohlene Wanderkarte für den Hochharz

Hochharz: Rund um den Brocken – Wander- und Fahrradkarte, Schmidt-Buch-Verlag

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.