Regenbachtal

Regenbachtal und Saubachtal

Aktualisiert am

Das Regenbachtal im Gebiet der Gemeinde Klipphausen gehörte zu den Linkselbischen Tälern, die von uns noch nicht erkundet wurden. Daher machten wir uns vor ein paar Tagen dorthin auf den Weg.

Das Gebiet der Linkselbischen Täler erstreckt sich südöstlich zwischen Meißen und Dresden und gehört zum Landschaftsschutzgebiet „Elbtal zwischen Dresden und Meißen mit linkselbischen Tälern und Spaargebirge“. Etliche Schluchten durchziehen dieses Gebiet und beim Wandern sind oft nicht zu erwartende Höhenunterschiede zu bewältigen. Von dem Meißner Hochland ergeben sich weite Blicke nach Meißen und über die Elbhänge von Weinböhla, Coswig, Radebeul und Dresden.

Unser Tourstart zu der ca. 9 km langen Rundwanderung war wie bei unserer Wanderung ins Saubachtal und Prinzbachtal in Constappel.

Los geht's.
Los geht’s.

Auf ausgeschildertem Weg ging es im ersten Abschnitt von Constappel durch das Regenbachtal hoch nach Röhrsdorf. Hier einige Ansichten:

Im Regenbachtal
Im Regenbachtal
Höhen-Kühe
Höhen-Kühe
Landschaftsansicht
Landschaftsansicht
Ein altes Gemäuer In Constappel
Ein altes Gemäuer In Constappel
Weiter auf dem Weg nach Röhrsdorf
Weiter auf dem Weg nach Röhrsdorf
Am Regenbach
Am Regenbach
Regenbach
Regenbach
Eine Brücke
Eine Brücke

In Röhrsdorf erreichten wir nach dem Durchqueren des Ortes die Friedenslinde, gepflanzt 1855, und die Bartholomäuskirche.

Ausstellung in Röhrsdorf
Ausstellung in Röhrsdorf
Ein Haus in Röhrsdorf
Ein Haus in Röhrsdorf
September-Silberkerze
September-Silberkerze
Bartholomäuskirche
Bartholomäuskirche
Friedenslinde
Friedenslinde
Pfarrhaus und Bartholomäuskirche
Pfarrhaus und Bartholomäuskirche

Von der Kirche ging es auf dem Kirchweg Richtung Neudeckmühle. Von der Höhe hat man einen weiten Blick über das Meißner Hochland und zu den Elbhängen zwischen Radebeul und Weinböhla.

Auf dem Kirchweg
Auf dem Kirchweg
Blick Richtung der Elbhänge
Blick Richtung der Elbhänge
Blick zurück nach Röhrsdorf
Blick zurück nach Röhrsdorf
Landschaft
Landschaft
Abwärts zur Wilden Sau
Abwärts zur Wilden Sau
Eine kleine Brücke
Eine kleine Brücke

Der Sächsische Jakobsweg brachte uns durch das Saubachtal zurück nach Constappel.

Die Wilde Sau
Die Wilde Sau
Weg im Saubachtal
Weg im Saubachtal
Im Saubachtal
Im Saubachtal
Info zum Saubachtal
Info zum Saubachtal
Kirche in Constappel
Kirche in Constappel

Der folgenden Karte kann der aufgezeichnete Wegverlauf und der gps-Track entnommen werden:

Unser aufgezeichneter Weg durch das Regenbachtal

Der folgenden Karte kann der aufgezeichnete Wegverlauf und der gps-Track entnommen werden:

Linkselbische Täler – empfohlene Wanderkarte

Linkselbische Täler zwischen Dresden und Meißen, SACHSEN KARTOGRAPHIE, Nr. 06


Diesen Beitrag weitersagen:

2 Kommentare zu „Regenbachtal und Saubachtal“

  1. Keilig, Andi

    Hallo Petra,
    bin beim vorbereiten unserer Pfingstmontagstour auf deinen Blog gestoßen. Wir haben uns die Tour durchs Saubachtal vorgenommen und werden versuchen einen Höhenweg von Kleinschönberg zurück zu nehmen. HG der Andi aus der Weinstube zu Radeburg

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top