Wanderung zum Prießnitzwasserfall

Herbst in der Dresdner Heide

Nun einmal wieder eine kleine Wanderung in der herbstlichen Dresdner Heide… Lange waren wir hier nicht unterwegs und gingen eine für uns klassische Runde, die den Prießnitzwasserfall berührt. Der Wegverlauf ist bis zum Königsplatz mit dem meines Beitrags Dresden – Steig zu Ludens Ruh identisch. Aber je nach Jahreszeit hat man immer wieder neue Eindrücke und die zahlreichen historischen Wege laden zu Variationen ein.

Start war in Dresden Klotzsche am Nesselgrundweg. Über die Prießnitzgrundstraße steuerten wir als erstes den Prießnitzwasserfall an. Am Nesselgrundweg ist eine Umleitung für Fußgänger ausgeschildert, da die Bauarbeiten am Bahnviadukt noch nicht abgeschlossen sind.

Neue Bahnbrücke - das schöne alte Bogenviadukt ist leider nicht mehr vorhanden...
Neue Bahnbrücke – das schöne alte Bogenviadukt ist leider nicht mehr vorhanden…
Auf der Prießnitzgrundstraße
Auf der Prießnitzgrundstraße
Steinbogenbrücke über der Prießnitz
Steinbogenbrücke über der Prießnitz
Blick zum Prießnitzwasserfall
Blick zum Prießnitzwasserfall
Am Prießnitzufer
Am Prießnitzufer

Vorbei an der Puschquelle ging es weiter entlang der Prießnitz zur Melzerquelle.

An der Puschquelle
An der Puschquelle
Der Prießnitzwasserfall
Der Prießnitzwasserfall
An der Prießnitz
An der Prießnitz
Wasserspiele
Wasserspiele
Pilze...
Pilze…
Steig zu Ludens Ruh
Steig zu Ludens Ruh
Dem Forstmeister Melzer gewidmet
Dem Forstmeister Melzer gewidmet
Melzer-Quelle
Melzer-Quelle

Nun ging es hoch zu Ludens Ruh. Die Aufstiegstreppe hat offensichtlich seit unserem letzten Besuch das Geländer eingebüßt… 😉

Auf dem Steig zu Ludens Ruh
Auf dem Steig zu Ludens Ruh
Ludens Ruh
Ludens Ruh
Hütte an Ludens Ruh
Hütte an Ludens Ruh
Mein Eindruck: Der Bitte wird entsprochen.
Mein Eindruck: Der Bitte wird entsprochen.

Über die Wege „Alte 6“ und „Kannenhenkel“ erreichten wir die Wegkreuzung Königsplatz.

Wegsäule am Königsplatz
Wegsäule am Königsplatz
Königsplatzhütte
Königsplatzhütte
Info zum Königsplatz
Info zum Königsplatz
Insektenhotel am Königsplatz
Insektenhotel am Königsplatz

Der Sandschlucht- und Todweg brachte uns wieder hinunter ins Prießnitztal und zu unserem Ausgangspunkt.

Es war eine schöne 7 km lange Herbsttour, die für jede Jahreszeit empfehlenswert ist. Nicht immer hat man allerdings an Ludens Ruh wirklich Ruhe, an einem Wochentag im Herbst ist dies aber möglich. 🙂

Der folgenden Karte kann der aufgezeichnete Wegverlauf und der gps-Track entnommen werden:

Unser aufgezeichneter Weg zum Prießnitzwasserfall

Empfohlene Wanderliteratur für die Dresdner Heide


Diesen Beitrag weitersagen:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.