Zum Spitzhaus in Radebeul

Spitzhaus Radebeul

Es gibt die verschiedensten Wege, das Spitzhaus von Radebeul aus zu erreichen und die Weinberge in der Oberlößnitz zu erkunden. Die bekannteste und am meisten genutzte Verbindung ist sicher der direkte Aufstieg von der Hoflößnitz über die Spitzhaustreppe.

Vor ein paar Tagen haben wir bei herrlichstem Herbstwetter eine kleine 5 km lange Wanderung in den Weinberghängen der Oberlößnitz zum Spitzhaus unternommen. Die Tour führt teilweise über nicht so stark begangene Pfade und umgeht das Spitzhaus nördlich. Von dem Rundweg hat man an verschiedenen Punkten sehr schöne Ausblicke über Radebeul, nach Dresden, nach Wahnsdorf sowie zu den gegenüberliegenden Elbhängen und zum Hochland zwischen Dresden und Meißen.

Wegbeschreibung

Von unserem Ausgangspunkt in der Hoflößnitzstraße ging es zunächst in das Weingut Hoflößnitz, dessen Gebäude sich herbstlich präsentierten.

Blick vom Knohllweg zum Berg- und Lusthaus Hoflößnitz
Blick vom Knohllweg zum Berg- und Lusthaus Hoflößnitz
Das herbstliche Kavalierhaus
Das herbstliche Kavalierhaus
Saisonende
Saisonende
Berg- und Lustschloss von Norden
Berg- und Lustschloss von Norden

Nach dem Rundgang in der Hoflößnitz stiegen wir auf der Spitzhaustreppe aufwärts. Im oberen Abschnitt verließen wir die Treppe nach rechts durch ein Tor und gingen direkt in die Weinlage Goldener Wagen. Der Eggersweg führt nun südlich unterhalb des Bismarckturms und Spitzhauses durch die Weinberge mit sehr schönen Blicken über Radebeul, nach Dresden und bei guter Sicht bis in die Sächsische Schweiz.

Nach Durchqueren der Weinanlagen verließen wir hinter einem weiteren Tor den Eggersweg und folgten dem Sächsischen Weinwanderweg links hinauf zum Spitzhaus.

Weinanbau neben der Spitzhaustreppe
Weinanbau neben der Spitzhaustreppe
Blick vom Eggersweg über Radebeul
Blick vom Eggersweg über Radebeul
Bismarckturm vom Eggersweg
Bismarckturm vom Eggersweg
Auf dem Eggersweg unterhalb des Spitzhauses
Auf dem Eggersweg unterhalb des Spitzhauses
Weinanbau am Spitzhaushang
Weinanbau am Spitzhaushang
Blick Richtung Dresden über den Eggerswegabstieg
Blick Richtung Dresden über den Eggerswegabstieg
Ein Weinbergblick vom Spitzhaus
Ein Weinbergblick vom Spitzhaus

Vom Spitzhaus führte uns unser Weg zur Aussicht am Bismarckturm. Im weiteren Verlauf erreichten wir, das obere Ende der Spitzhaustreppe passierend und durch den oberen Teil der Weinlage Goldener Wagen gehend, den Rieselgrundweg.

Aussichtspunkt am Bismarckturm
Aussichtspunkt am Bismarckturm
Das Spitzhaus vom Bismarckturm aus gesehen
Das Spitzhaus vom Bismarckturm aus gesehen
Blick über die Spitzhaustreppe
Blick über die Spitzhaustreppe
Blick zum Muschelpavillon und Bismarckturm
Blick zum Muschelpavillon und Bismarckturm
Weinstöcke im Herbst
Weinstöcke im Herbst
Blick auf die Hoflößnitz
Blick auf die Hoflößnitz
In der Weinlage Goldener Wagen
In der Weinlage Goldener Wagen

Nach ca. 200 m auf dem Rieselgrundweg bogen wir über einen Feldweg nach rechts ab. Hier kann man sowohl Blicke nach Wahnsdorf als auch auf das Spitzhaus und den Bismarckturm von der Nordseite aus werfen.

Die Spitzhausstraße geradeaus überquerend erreichten wir den Bodenweg, der uns zu dem Strakener Quellsystem brachte. Über den Hohlweg wanderten wir hinab zum Weingut Drei Herren und zum Ausblick Steinerne Schnecke.

Auf dem Weg zur Spitzhausstraße mit Blicken nach Wahnsdorf ...
Auf dem Weg zur Spitzhausstraße mit Blicken nach Wahnsdorf…
...und zum Spitzhaus und Bismarckturm
…und zum Spitzhaus und Bismarckturm
An den Strakener Quellen
An den Strakener Quellen
Info zum Strakener Quellsystem
Info zum Strakener Quellsystem
Auf dem Hohlweg
Auf dem Hohlweg
Blick vom Hohlweg zum Spitzhaus
Blick vom Hohlweg zum Spitzhaus
Ausblick Steinerne Schnecke
Ausblick Steinerne Schnecke

Über die Weinbergstraße erreichten wir wieder unseren Ausgangspunkt in der Hoflößnitzstraße.

Blick zur Hoflößnitz
Blick zur Hoflößnitz

Unser aufgezeichneter Weg zum Spitzhaus

Der folgenden Karte kann der aufgezeichnete Wegverlauf und der gps-Track entnommen werden:

Der in diesem Beitrag beschriebene Weg kann gut mit den Varianten, die wir auf unserer Website beschrieben haben, kombiniert werden.

Empfohlene Wanderliteratur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.