Malpaís de Güímar

Im Malpaís de Güímar

Unterwegs auf Teneriffa – Wanderung Nr. 9

Dies ist eine Küstenwanderung an der Ostküste Teneriffas in der Nähe der kleinen Hafenstadt Puertito de Güímar. Die Gegend um den großen Vulkankegel der Montaña Grande sieht beim Vorbeifahren auf der TF-1 auf den ersten Blick nicht gerade einladend aus. An der Küste aber erwartet den Besucher das Naturschutzgebiet Malpaís de Güímar mit einer wunderschönen Lavalandschaft und verschiedenen Wanderwegen.

Auf dem vorgestellten Rundweg geht man durch verschiedene Lavaformationen, passiert alte Salinebecken, sieht verschiedenste Wolfsmilchgewächse, Flechten u.a. und erklimmt zwei Aussichtspunkte mit eindrucksvollen Blicken über das Malpaís de Güímar zur Küste bzw. zur Montaña Grande.

Wegbeschreibung

Start unserer Wanderung war am großen Parkplatz im Norden des Ortes Puertito de Güímar. Nach Erreichen des Puertito de Güímar folgt der Weg zunächst dem Lavaküstenverlauf und passiert eine alte Saline. Danach schlängelt sich der Pfad hinauf zum Mirador de Montaña La Mar. Hinter dem Aussichtspunkt geht es weiter bergan Richtung Montaña Grande. Unterhalb des Vulkankegels wird der Mirador Morra del Corcho erreicht. Am Rande des Naturschutzgebiets führt der Weg zurück zum Ausgangspunkt.

Übersicht zum Malpaís de Güímar
Übersicht zum Malpaís de Güímar

Der Weg ist gut ausgeschildert und auf verschiedenen Informationstafeln wird die Vulkanlandschaft beschrieben. Der Tour verläuft entlang des lokalen Wanderwegs Malpaís de Güímar 1. Die Rundwanderung ist 8 km lang.

Unser aufgezeichneter Weg im Malpaís de Güímar

Der folgenden Karte kann der aufgezeichnete Wegverlauf und der gps-Track entnommen werden:

Impressionen unserer Wanderung im Malpaís de Güímar

Wanderliteratur

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.