Königsbrücker Heide

Die Heide blüht

Aktualisiert am

In der Königsbrücker Heide blüht das Heidekraut. 🙂

Ein Besuch des Naturschutzgebiets der Königsbrücker Heide ist zu jeder Jahreszeit empfehlenswert. Wunderschön ist es während der Heideblüte Ende August/Anfang September und im Mai, wenn der Besenginster blüht.

In der Königsbrücker Heide laden verschiedenste Besucherpfade zum Erkunden des Wildnisgebietes ein. Die Heideblüte kann sehr gut auf dem Zochauer Heidepfad und dem Heidepfad Altes Dorf beobachtet werden. Die zwei Heidepfade verfügen über einen direkten Anschluss zum Radrundweg Königsbrücker Heide.

Das Naturschutzgebiet liegt bei uns quasi um die Ecke und wir sind dort öfters unterwegs. Spannend ist es jedes Mal, ob wir den richtigen Blütezeitpunkt erwischen. Wenn es klappte, vermeldete ich dies immer freudig mit entsprechenden Posts auf Facebook und Instagram…

In der letzten Woche konnten wir auf zwei kleinen Wanderungen die Heideblüte erneut in der Königsbrücker Heide genießen. Daher möchte ich nun nach etwas längerer Zeit hier auf meinem Blog den Zochauer Heidepfad und den Heidepfad Altes Dorf mit ein paar neueren Fotos vorstellen. Und, wie man auf den Fotos sieht, es blühte nicht nur das Heidekraut…

Vielleicht wecke ich mit diesem Blogbeitrag das Interesse bei dem einen oder anderen für neue Entdeckungen auf den Besucherpfaden des größten zusammenhängenden Naturschutzgebietes Sachsens.

Lage der Heidepfade

GPS-Tracks

zochauer_heidepfad.zip, heidepfad_altes_dorf.zip

Zochauer Heidepfad

Der Besucherpfad befindet sich am westlichen Rand des Naturschutzgebietes der Königsbrücker Heide im Gebiet der Gemeinde Thiendorf und der Stadt Königsbrück. Der Heidepfad führt zu einem Aussichtsturm, der an einem ehemaligen Flugfeld steht. Von diesem 6 m hohen Heideturm hat man einen weiten Blick über die Zochauer Heide mit den Heidekraut- bzw. Besenginsterflächen. Im Hintergrund erheben sich Berge des Westlausitzer Hügellandes.

Der Zugang zum Zochauer Heidepfad erfolgt entweder vom Wanderparkplatz Lüttichau Nord oder vom etwas nördlicher gelegenen Wanderparkplatz in Naundorf. Der Besucherpfad ist gut ausgeschildert. Der Weg der ersten Variante von Lüttichau aus ist 4 km, der zweiten Variante von Naundorf aus 7 km lang.

Impressionen unserer Wanderung am 26.08.2019

Heidepfad Altes Dorf

Der Besucherpfad lädt am östlichen Rand der Königsbrücker Heide zu Erkundungen ein. Er befindet sich nördlich von Königsbrück zwischen Schmorkau und Schwepnitz. Der Heidepfad führt durch unterschiedliche Baumbestände mit Kiefern, Birken und Eichen. Es gibt hier sehr große Heidekraut- und Besenginsterflächen.

Ausgangspunkt ist der Wanderparklatz Altes Dorf an der B97 zwischen Schmorkau und Schwepnitz. Am Anfang des Weges informieren einige Tafeln über den Pfad und das Wildnisgebiet. Dem Pfad folgt man ausgeschildert bis kurz vor Schwepnitz und erreicht über den Radrundweg Königsbrücker Heide wieder den Ausgangspunkt. Unterwegs kommt man an einigen verlassenen Orten vorbei.  Hier entdeckt man einige Bienenwagen und an einigen Stellen duftete es nach Honig… Der Rundweg ist 5 km lang.

Impressionen unserer Wanderung am 22.08.2019

Wanderkarten für die Königsbrücker Heide


Diesen Beitrag weitersagen:

2 Kommentare zu „Die Heide blüht“

  1. Eine schöne Heidelandschaft habt Ihr da in Sachsen. Wir waren neulich in der Wahner Heide bei Köln (Nähe Flughafen). Die war bei weitem nicht so schön und einen Aussichtsturm gab es da auch nicht.
    lg
    Helmut

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top