Unterwegs im Anklamer Stadtbruch

Das Naturschutzgebiet Anklamer Stadtbruch ist mit ca. 1460 Hektar Deutschlands größter Moorwald. Es befindet sich südlich der Einmündung des Peenestroms in das Stettiner Haff und wird von den Orten Kamp, Rosenhagen und Bugewitz begrenzt. An der westlichen Begrenzung des Gebietes bei Kamp kann man auf einem gut ausgebauten Radweg und vom ehemaligen Eisenbahndamm Blicke in das Naturschutzgebiet werfen. Leider existiert ein Aussichtsturm kurz vor Bugewitz nicht mehr. „Unterwegs im Anklamer Stadtbruch“ weiterlesen

Im Mündungsgebiet der Peene bei Kamp

Heute möchte ich mal wieder auf eine interessante Landschaft am Peenestrom hinweisen, nachdem ich im Januar 2011 an dieser Stelle Winteransichten des kleinen Hafffischerdorfes Kamp vorgestellt habe. Nun möchte ich ein paar Frühlingsbilder dieses Jahres aus der Umgebung Kamps folgen lassen: „Im Mündungsgebiet der Peene bei Kamp“ weiterlesen

Winter in Kamp

Kamp liegt in Mecklenburg-Vorpommern in der Nähe von Anklam am Unteren Peenestrom westlich vom Stettiner Haff. Vielen Seglern ist der kleine Hafenort Kamp als Wasserwanderrastplatz bekannt und weithin sind die Reste der Karniner Eisenbahnhubbrücke über den Peenestrom zu sehen. Die Hafflandschaft gehört zum Landschaftsschutzgebiet Peenetal.

Die Gegend vermittelt den Eindruck einer fast (wieder) unberührten Landschaft. Neben reizvollen Blicken vom Hafen auf die Brücke genießt man wundervolle Ausblicke vom Haff Richtung Usedom, auf das Fischerdorf Anklamer Fähre und den kleinen Fluss Rosenhager Beck. Am Naturschutzgebiet Anklamer Stadtbruch lassen sich seltene Tiere und Pflanzen beobachten. „Winter in Kamp“ weiterlesen