Arenas Negras in den Cañadas del Teide

Unterwegs auf Teneriffa – Wanderung Nr. 5

Auf der TF-21 von Puerto de la Cruz aus kommend erreicht man an der Straßenkreuzung El Portillo den Parque Nacional de las Cañadas del Teide. Hier am Centro de Visitantes, dem Nationalpark-Besucherzentrum, beginnen einige Touren am Nordrand der Cañadas, so auch diese durch die Arenas Negras.

Es ist eine sehr schöne abwechslungsreiche Rundtour am Kraterrand der Caldera. Auf der Wanderung hat man Panoramablicke über den Nationalpark und der Teide ist fast immer im Blickfeld. Weite Blicke ergeben sich über die Caldera-Ebene zum Guajara. „Arenas Negras in den Cañadas del Teide“ weiterlesen

Zum Sanatorio in den Cañadas del Teide

Unterwegs auf Teneriffa – Wanderung Nr. 4

Diese Wandertour ist ein beliebter Rundweg durch einen Teil des Parque Nacional de las Cañadas del Teide. In diesem Jahr unternahmen wir die Runde über das Sanatorio ebenfalls wieder. Auf der Wanderung kommt man durch verschiedenste Lavaformationen, hat herrliche Ausblicke auf das Teidemassiv, auf den Calderarand mit dem Guajara und die Roques de García. Der Weg verläuft überwiegend auf breiten Wegen, ist jedoch durch die Länge und das Teilstück vom Montaña Majúa zum Parador auf schmaleren nicht so gemütlichen Lavapfaden nicht zu unterschätzen. „Zum Sanatorio in den Cañadas del Teide“ weiterlesen

Von der Dresdner Schwebebahn zum Rhododendronpark

Es gibt eine einfache Möglichkeit, den Rhododendronpark in Dresden zu besuchen, indem man mit Ausgangspunkt in der Pillnitzer Landstraße dem Josef-Hegenbarth-Weg zum Park folgt. Wir wollten den Besuch aber mit einer kleinen Wanderung und mit einer Fahrt der Dresdner Schwebahn verbinden, da wir dieses Verkehrsmittel noch nie genutzt hatten…

Am zurückliegenden Wochenende machten wir uns auf den Weg und hatten Glück, da im Rhododendronpark Wachwitz alles rundherum wunderschön blühte. Im Folgenden unser kurzer Bericht mit einigen Impressionen. „Von der Dresdner Schwebebahn zum Rhododendronpark“ weiterlesen

Wandern um die Roques de García

Unterwegs auf Teneriffa – Wanderung Nr. 3

Die Felsengruppe Roques de García im Teide-Nationalpark ist sicher jedem Besucher Teneriffas bekannt, egal ob er mit dem Mietauto oder auf einer organisierten Bustour unterwegs ist. Die Felsformationen sind beeindruckend und luden auch uns in diesem Jahr wieder zu einem Besuch ein.

Auf dieser Wanderung wird die markante Felsengruppe Roques de García inmitten des Riesenkraters der Cañadas umrundet. Man genießt beeindruckende Blicke auf den Teide, den Felsdom La Catedral und die Sandebene Llano de Ucanca. „Wandern um die Roques de García“ weiterlesen

Von La Caldera über die Choza El Topo nach Aguamansa

Unterwegs auf Teneriffa – Wanderung Nr. 2

Aguamansa liegt in ca. 1000 m Höhe im Norden Teneriffas. Fährt man von Puerto de la Cruz zum Teide-Nationalpark, so erreicht man Aguamansa in halber Höhe. Der  Ort und der 200 m höher gelegene Picknickplatz La Caldera sind beliebte Ausgangs- bzw. Endpunkte für Wanderungen durch ausgedehnte Kiefernwälder im oberen Orotava-Tal.

Die von uns unternommene Wanderung ist nicht anstrengend und verläuft auf breiten Wegen durch schöne Kiefernwälder. Der Weg ist gut ausgeschildert. Auf der Tour hat man an einzelnen Stellen – so das Wetter es will – gute Sichten zu den Los Órganos-Felsen, zum Teide und auf Aguamansa. „Von La Caldera über die Choza El Topo nach Aguamansa“ weiterlesen