Wilkeaussicht und Steinbruchpfad

Waren wir bisher in der Sächsischen Schweiz um Wehlen herum unterwegs, so gingen unsere Ausflüge immer in das Basteigebiet, zum Rauenstein und nach Rathen. Auf Anregung eines Facebook-Posts haben wir nun einen weniger bekannten Wanderweg am Elbhang Richtung Pirna zur Wilkeaussicht und über den Steinbruchpfad für uns neu entdeckt.

Zu erreichen sind die Wilkeaussicht  und der Steinbruchpfad von der Stadt Wehlen elbabwärts über ausgeschilderte Wege. Auf der Wanderung ergeben sich schöne Blicke über die Elbe auf Stadt Wehlen, zur Bastei, zum Rauenstein, auf Obervogelgesang, zum Dorf Wehlen, zu den Bärensteinen und zur Festung Königstein. „Wilkeaussicht und Steinbruchpfad“ weiterlesen

Von der Dresdner Schwebebahn zum Rhododendronpark

Es gibt eine einfache Möglichkeit, den Rhododendronpark in Dresden zu besuchen, indem man mit Ausgangspunkt in der Pillnitzer Landstraße dem Josef-Hegenbarth-Weg zum Park folgt. Wir wollten den Besuch aber mit einer kleinen Wanderung und mit einer Fahrt der Dresdner Schwebahn verbinden, da wir dieses Verkehrsmittel noch nie genutzt hatten…

Am zurückliegenden Wochenende machten wir uns auf den Weg und hatten Glück, da im Rhododendronpark Wachwitz alles rundherum wunderschön blühte. Im Folgenden unser kurzer Bericht mit einigen Impressionen. „Von der Dresdner Schwebebahn zum Rhododendronpark“ weiterlesen

Ein Herbstspaziergang zur Bosel

Das Spaargebirge zwischen Sörnewitz und Meißen mit den Aussichtspunkten auf der Bosel und der Juchhöh ist zu jeder Jahreszeit für eine Wanderung zu empfehlen. Man hat gute Ausblicke auf den Elbverlauf, auf die linkselbischen Elbhänge, auf Dresden und die Sächsische Schweiz, auf den Friedewald Richtung Weinböhla und auf Meißen.

Wir sind hier im kleinsten Gebirge Sachsens sehr gerne unterwegs, nun mal auf einem sonnigen Herbstspaziergang. Mit diesem Beitrag möchte ich ein paar herbstliche Eindrücke vermitteln und auf den neuen Parkplatz für Wanderer in Sörnewitz hinweisen. „Ein Herbstspaziergang zur Bosel“ weiterlesen

Gauernitzbachtal und Regenbachtal

In den Linkselbischen Tälern zwischen Dresden und Meißen sind wir oft und gern unterwegs. Ein Tal fehlte uns noch in unserer „Sammlung“, das Gauernitzbachtal. Vor ein paar Tagen waren wir dort und haben es in eine mit einigen Höhenmetern zu bewältigende aussichtsreiche Wanderung zwischen verschiedenen Ortsteilen der Gemeinde Klipphausen eingebunden. „Gauernitzbachtal und Regenbachtal“ weiterlesen

Durch das Rehbocktal zum Elbleitenweg

Nun wieder mal eine Wanderung im Gebiet der Linkselbischen Täler. Sie erstrecken sich elbabwärts an den Hängen zwischen Dresden und Meißen und liegen vorwiegend in der Gemeinde Klipphausen. Das Rehbocktal gehört neben weiteren bereits vorgestellten Tälern zum Landschaftsschutzgebiet „Elbtal zwischen Dresden und Meißen mit linkselbischen Tälern und Spaargebirge“. Die Elbhänge sind hier sehr zerklüftet und man kann durch etliche Einschnitte von der Elbe aus auf die Höhe hinaufsteigen. Von oben hat man schöne Blicke über die  Hochebene vor Meißen und ebenfalls auf die gegenüberliegenden Elbhänge zwischen Meißen und Radebeul. „Durch das Rehbocktal zum Elbleitenweg“ weiterlesen