Durch die Almbachklamm

Die Almbachklamm ist eine 3 km lange Schlucht in den Berchtesgadener Alpen am Untersberg. Auf dem Weg durch die Klamm werden mit Start an der ältesten und letzten Marmorkugelmühle Deutschlands in Marktschellenberg bis zur ehemaligen Staumauer Theresienklause 220 Hm überwunden. Zahlreiche Wasserfälle laden zum Bestaunen und einige Rastplätze zum Verweilen ein. Über die Almbach führen ca. 30 Brücken und gut gesicherte Steige.

Eine Wanderung durch die Almbachklamm steht wahrscheinlich bei den meisten Besuchern des Berchtesgadener Landes auf dem Plan. So ist es dort, zumindest im unteren Teil der Klamm, sehr überlaufen und man muss bei Gegenverkehr schon etwas auf den Weg aufpassen. „Durch die Almbachklamm“ weiterlesen

Auf der Falkenstein-Runde

Die Falkenstein-Runde ist eine gemütliche Wanderung ohne nennenswert zu bewältigende Höhenmeter im Wandergebiet der Gemeinde Inzell im Berchtesgadener Land.

Bei meinen Recherchen im Web habe ich die Falkenstein-Runde als „Seniorenrunde“ bezeichnet vorgefunden. Das passte ja und so machten wir uns an einem zunächst etwas trüben Julitag, an dem es sich nicht lohnte, einen Aussichtsberg aufzusuchen, dorthin auf den Weg. Außer Wanderern unserer Altersgruppe waren allerdings auch Jüngere zu Fuß oder mit dem Rad unterwegs…

Der Weg auf der Falkenstein-Runde führt über breite Talwege und angenehme Wiesenwege zwischen dem Falkenstein, dem Gruberhörndl und dem Kienbergl. „Auf der Falkenstein-Runde“ weiterlesen

Hirscheck und Soleleitungsweg

Sind wir im Berchtesgadener Land unterwegs, darf eine Wanderung auf dem Soleleitungsweg oberhalb von Ramsau nie fehlen. Wir wählen seit Jahren eine Runde mit Start am Hirscheck, auf das wir mit dem Sessellift gelangen. Über den Aussichtsberg Toter Mann geht es hinab zur Berggaststätte Söldenköpfl und im weiteren Verlauf zum Berggasthof Zipfhäusl. Es ist eine wunderschöne Tour mit Blicken zum Watzmann, Hochkalter, ins Wimbachgries, zum Hintersee, zum Hohen Göll und ins Ramsauer Tal. „Hirscheck und Soleleitungsweg“ weiterlesen